Klassenmusizieren PDF Drucken

Seit dem Schuljahr 2006/07 pflegt die Städtische Musikschule „Alfred Wagner“ Suhl spezifische Kooperationen mit verschiedenen Bildungseinrichtungen. Ziel der gemeinsamen Bestrebungen ist es, möglichst vielen Kindern den Zugang zur instrumen­talen Ausbildung zu ermöglichen, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass musikalische Bildung die Kreativität und die geistig-intellektuellen Fähigkeiten entwickelt, soziale Kompetenzen stärkt und damit zu einer insgesamt positiven Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Gute Gründe also für das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, die Kooperationsprojekte zwischen Allgemeinbildenden Schulen und Musikschulen großzügig zu fördern.  So wurden die Mittel für das gesamte Instrumentarium, Zubehör und Notenmaterial aller derzeit in Suhl laufenden Klassenmusizieren-Projekte  vom Ministerium bereitgestellt. Moderate Unterrichtsgebühren und der Standortfaktor in den Grundschulen geben zusätzlich den Ausschlag für die hohe Beteiligung. Die Chancengleichheit zur individuellen Entwicklung der Persönlichkeit wird gewährleistet.

Damit kommt dem Projekt Klassenmusizieren eine besondere Bedeutung zu. Im Großgruppenverband werden Schüler klassenübergreifend in einer „Instrumentenfamilie“ unterrichtet. Jeweils zwei Instrumentalpädagogen der Musikschule vermitteln grundlegende  Kenntnisse, entwickeln mit den Schülern elementare Fähigkeiten des Instrumentalspiels. Die Freude am Gemeinschaftserlebnis  Musik hat dabei einen besonders hohen Stellenwert. Über eine Laufzeit von ein oder zwei Schuljahren werden jeweils  ein oder zwei Wochenstunden unterrichtet. In dieser Zeit entwickelt sich eine Klasse zum "Orchester". Nach Ablauf des Projektes bleibt den Schülern die Option, in der Musikschule die Ausbildung der musikalischen Fähigkeiten fortzusetzen.  
 

streicherklasse_b.jpgStreicherklassen – Staatliche Grundschule am Himmelreich

Im September 2008 wurde in Suhl an der „Grundschule am Himmelreich“ das  Streicherklassen - Projekt  gegründet. Mit Neugier begleiteten die Pädagogen Heidi und Jörg Matthes das Projekt von der Anschaffung der durch das Ministerium geförderten Instrumente über das Gewinnen interessierter Kinder bis hin zur Organisation und Vorbereitung des Unterrichts. Es dauerte nur kurze Zeit um zu bemerken, mit welcher Begeisterung die Kinder wöchentlich zum Klassenmusizieren kamen und mehr noch! Es entstand ein Verband, in welchem sich alle Kinder, egal ob sie in der 1. Klasse oder bereits 2 Jahre älter waren, von Anfang an schätzten und akzeptierten. Bald bildeten sich Übegemeinschaften, in denen natürlich zu Hause nicht nur geübt, sondern auch gefeiert oder einfach „gespielt“ wurde.  Viele der ehemaligen Streicherklassenschüler haben ihre Ausbildung in der Musikschule fortgesetzt. Die Begeisterung für das Gemeinschaftsmusizieren ist bis heute geblieben.

 

  .

klamubf2017.jpgKooperation mit der Jenaplanschule Suhl

Für die dritten Jahrgänge der Jenaplanschule Suhl wird

das Projekt „Erlernen eines Musikinstrumentes“ angeboten.

 

Die Schüler können sich entscheiden, ob sie den Blockflöten-,

Gitarren-, Akkordeon- oder Trompetenunterricht besuchen

wollen.

Wöchentlich 45 Minuten unterweisen Fachlehrer der Städtischen

Musikschule „Alfred Wagner“ Suhl und die Musiklehrerin Frau Schulz Gruppen von fünf bis zehn Schülern im Vormittagsunterricht der Jenaplanschule auf dem gewählten Instrument.

 


 

klamut2017.jpgEs werden elementare Kenntnisse vermittelt.

Innerhalb eines Schuljahres können die jungen Musikanten erste

Lieder und Stücke spielen, die sie auch in kleinen Konzerten

präsentieren.

 


 

 

 

 

 

 

klamug2017.jpg

 

Zupfinstrumentenklasse zupfer_175.jpg

Das Kooperationsprojekt „Zupferklasse“ am Friedrich-König-Gymnasium Suhl bietet Schülern der Kassenstufen 5 und 6 die Möglichkeit, mit Gitarren gemeinsam zu musizieren, Musik gemeinsam zu erleben. Sie erlernen über zwei Jahre die Grundlagen des Instrumentalspiels, das sowohl das mehrstimmige Zusammenspiel als auch die Liedbegleitung einschließt. Der  Unterricht findet wöchentlich im Gymnasium statt und wird von der  Pädagogin der Städtischen Musikschule Nicole Mey  geleitet.